Razzia in der Bar von Rapper Kollegah

Es wurde Shisha-Tabak beschlagnahmt.

Rapper Felix Blume vulgo Kollegah.
Rapper Felix Blume vulgo Kollegah.
Rapper Felix Blume vulgo Kollegah. – (c) imago images / Arvid Müller

Düsseldorf. „Das ist Alpha!“, nannte der deutsche Rapper Felix Blume vulgo Kollegah ein Ratgeberbuch, Alpha Lounge heißt entsprechend seine Shisha-Bar, die er am Donnerstag im Düsseldorfer Stadtteil Oberbilk eröffnet hat. Gleich am Freitag fand dort – und in drei anderen Lokalen – eine Razzia der Polizei und der Zollbehörde statt. Festnahmen gab es keine, doch es wurden rund 20 Kilo Tabak beschlagnahmt. Der Zoll verfolge nun eine Strafanzeige wegen Verstößen gegen das Tabaksteuergesetz, sagte ein Sprecher der Polizei. Zudem seien in der Alpha Lounge Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz festgestellt worden.

Laut „Bild“-Zeitung sagte ein Manager Kollegahs, es seien in dessen Bar drei bis vier Kilogramm Shishatabak beschlagnahmt worden. Kollegah postete den „Bild“-Artikel und schrieb dazu: „Aber nicht den beschlagnahmten Tabak wegsmoken, Jungs.“ (DPA/tk)

("Die Presse", Print-Ausgabe, 11.06.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Razzia in der Bar von Rapper Kollegah

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.