Janet Jackson empfindet Mutterrolle als hart

"Es ist hart, eine arbeitende Mutter zu sein. Ich habe keine Nanny, ich mache alles selbst."

Musikerin Janet Jackson engagiert keine Nanny für ihren Sohn.
Musikerin Janet Jackson engagiert keine Nanny für ihren Sohn.
Musikerin Janet Jackson engagiert keine Nanny für ihren Sohn. – (c) APA/AFP/ANGELA WEISS (ANGELA WEISS)

US-Sängerin Janet Jackson (53), die vor zweieinhalb Jahren zum ersten Mal Mutter wurde, hat mit der Doppelbelastung oftmals zu kämpfen. "Es ist hart, eine arbeitende Mutter zu sein. Ich habe keine Nanny, ich mache alles selbst", sagte Jackson dem australischen Magazin "Stellar". "Wenn meine Mutter das mit neun Kindern geschafft hat, gibt es keinen Grund, dass ich es nicht kann."

Ihr Sohn habe bereits musikalisches Talent, erklärte Jackson. Sie habe ihm eine Violine geschenkt, auf der er Melodien ausprobiere. "Er schläft mit ihr. Er hat Frühstück, Mittagessen und Abendessen mit ihr."

Die mehrfache Grammy-Preisträgerin, die derzeit auf US-Tournee ist, hatte Söhnchen Eissa im Januar 2017 bekommen. Mit ihrem dritten Ehemann, dem Unternehmer Wissam Al Mana, ist sie seit sieben Jahren verheiratet.

(APA/dpa)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Janet Jackson empfindet Mutterrolle als hart

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.