„Germany's Next Topmodel" castet Influencer

„Sie können so schön sein, wie sie wollen. Sie brauchen Follower. Unter 50.000 braucht man gar nicht anzufangen“  - auch nicht bei Heidi Klum und ihrem Vater.

Heidi Klum
Heidi Klum
Heidi Klum – REUTERS

Schön sein allein reicht längst nicht mehr, jetzt müssen die Teilnehmerinnen an Heidi Klums Casting-Format „Germany's Next Topmodel" auch noch eine überzeugende Anzahl an Instagram-Followern mitbringen. Für die 15. Staffel sucht Klum vor allem eines: Influencerinnen.

Diese neue Regel bestätigte auch Vater und Agenturchef, Günther Klum, im Interview mit „Bild": "Im Moment läuft alles über Instagram. Sie können so schön sein, wie sie wollen. Sie brauchen Follower. Unter 50.000 braucht man gar nicht anzufangen." Der 74-Jährige begleitete den Anfang der Dreharbeiten im Münchner Olympiapark zusammen mit seiner Frau Erna.

Auf ihrem Instagram-Account präsentierte Heidi Klum zahlreiche Eindrücke des ersten Catwalk-Events. Als Gastjuror trat der britische Modedesigner Julien Macdonald (48) in Erscheinung. Ebenfalls mit von der Partie war die hochschwangere Schauspielerin Milla Jovovich.

"Germany's Next Topmodel" wird im Frühjahr 2020 ausgestrahlt - ein genaues Startdatum steht allerdings noch nicht fest.

(sh)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      „Germany's Next Topmodel" castet Influencer

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.