Das Comeback der Zuversicht

breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Laut der Neujahrsumfrage des IMAS-Instituts feiert die Zuversicht 2017 ihr Comeback. Rund zwei Fünftel der Bevölkerung (das Sample lag bei repräsentativen 1030 Personen) bezeichnen ihre Stimmung nach dem Jahreswechsel als optimistisch (das sind 7 % mehr als im Vorjahr), 25 % als skeptisch und ein gutes Viertel ist ausdrücklich besorgt.

Besonders optimistisch blicken vor allem jüngere Personen, Menschen mit höherer Bildung und Angehörige der höheren sozialen Schichten auf die nächsten zwölf Monate. Eher besorgt sind dagegen Personen ab 60 Jahren, Arbeiter und Frauen.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Nur rund ein Drittel der Befragten hat konkrete Vorsätze für 2017. 44 % davon wollen mehr Sport treiben - was das Jänner-Gedränge in den Fitnessstudios erklärt

 

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Dass sich die Top-Vorsätze rund um das Thema Gesundheit drehen, ist seit vielen Jahren gleich. Auf Platz zwei landete heuer mit 39 % das Thema "Bewusster leben und mehr auf sich schauen".

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

32 % gaben in der IMAS-Umfrage an, 2017 auf eine gesündere Ernährung umsteigen zu wollen.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Danach folgt mit 26 % Zustimmung der Wunsch, mehr Zeit mit Familie und Freunden zu verbringen.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

23 % fühlen sich nicht wohl in ihrer Haut, sie wollen heuer dezidiert Gewicht verlieren

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

17 % würden gerne zum Rauchen aufhören. Und damit liegen sie in der Mitte eines gesunden Trends. Angesichts des weltweit sinkenden Zigarettenkonsums denken mittlerweile sogar schon Marktriesen wie der Marlboro-Produzent Philip Morris über einen Ausstieg aus dem Geschäft mit herkömmlichen Zigaretten nach.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

17 % gaben außerdem an, dass sie 2017 gerne ihren Haushalt ausmisten möchten.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Und 16 % der Befragten würden gerne sparsamer leben.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Sparsamer leben, sparsamer arbeiten. Weniger Stress im Beruf wünschen sich 15 %.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Auf Platz zehn, gleich auf mit dem Wunsch nach mehr beruflicher Ruhe, steht auch der Vorsatz, sich mehr auf den Job zu konzentrieren.

9 % der Befragten wären gern toleranter und 8 % werden versuchen, ihren Alkoholkonsum zu zügeln. Der Vorsatz, sozial und politisch engagierter zu sein, schließt das Ranking übrigens mit 3 % Zustimmung ab.

Seriousdesign (Instagram)
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Die bunten Bilder zu den guten Vorsätzen lieferte @seriousdesign, der Instagramaccount der kanadischen Grafikdesignerin Matija Erceg.

Seriousdesign (Instagram)
Kommentar zu Artikel:

Das Comeback der Zuversicht

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.