Interview: „Ich werde mich nicht mehr bewerben“

Dieses Wochenende wird die Direktion des Museums der Moderne in Salzburg neu ausgeschrieben. Die aktuelle Direktorin, Sabine Breitwieser, zieht Resümee. Sie sieht durch Aussagen der Kulturpolitik Schaden fürs Museum angerichtet.

Sabine Breitwieser setzte in Salzburg einen Schwerpunkt auf feministische, performative Kunst.
Sabine Breitwieser setzte in Salzburg einen Schwerpunkt auf feministische, performative Kunst.
Sabine Breitwieser setzte in Salzburg einen Schwerpunkt auf feministische, performative Kunst. – (c) BARBARA GINDL / APA / picturedes (BARBARA GINDL)

Die Presse: Dieses Wochenende wird Ihr Posten, die Direktion des Museums der Moderne in Salzburg, neu ausgeschrieben. Der zuständige Kulturlandesrat Heinrich Schellhorn (Grüne) hat sich bereits im Frühjahr gegen eine Verlängerung Ihres Vertrags ausgesprochen. Er hat Ihnen mangelnde soziale Kompetenz vorgeworfen, was Sie scharf zurückgewiesen haben. Ich nehme an, Sie werden sich nicht bewerben?

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 855 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 17.06.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen