Ottakring: Zehn Jahre Kunst am Markt

Die Brunnenpassage feiert ihr Jubiläum mit neuen Partnerschaften mit Burgtheater, Konzerthaus und Weltmuseum – und hofft auf Filialen.

Anne Wiederhold leitet den Kunstort Brunnenpassage auf dem Ottakringer Yppenplatz, der hochwertige Kultur niederschwellig anbieten will.
Anne Wiederhold leitet den Kunstort Brunnenpassage auf dem Ottakringer Yppenplatz, der hochwertige Kultur niederschwellig anbieten will.
Anne Wiederhold leitet den Kunstort Brunnenpassage auf dem Ottakringer Yppenplatz, der hochwertige Kultur niederschwellig anbieten will. – (c) Johannes Hloch

Ein Fitness-Studio? Etwas, in dem man Verlobung feiern könne? Die Neugier sei jedenfalls groß gewesen, erinnert sich Anne Wiederhold-Daryanavard – damals vor zehn Jahren, als die Brunnenpassage nur eine Idee war, die sich langsam in einer alten, heruntergekommenen Markthalle auf dem Ottakringer Yppenplatz manifestierte. Und auch später, als die Halle längst renoviert war und innen weiß, außen im charakteristischen Grün und Blau erstrahlte, gab es mitunter Missverständnisse. Da sei doch gar kein Konzertsaal, wunderten sich die Mitarbeiter der Firma Steinway, als sie Pianos für die Önder-Schwestern lieferten.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 502 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.09.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen