Auswahl

Schlaue Zeitmesser: Smartwatches

Smartwatches verbinden die meisten mit einem amerikanischen Konzern, dabei bieten auch Uhrenhersteller in Europa schlaue Zeitmesser an.

Text: Alexander Pfeffer

„Connected" ist auch die ALPINER X, die von Alpina als
Outdooruhr beworben wird. Nutzt sie doch fortschrittliche Messfunktionen über Umweltsensoren: UV, Temperatur,
Höhe, Druck, Nordrichtung kann sie anzeigen . . . und gibt diese Daten ans Smartphone weiter.

(c) Beigestellt

Mit der Exospace B55 Yachting präsentiert Breitling eine Version seiner robusten Smartwatch für Jachtenthusiasten. Die Lünette kann so eingestellt werden, dass wichtige Berechnungen wie Windrichtung, Segelwinkel und optimale Position auf der Startlinie einer Regatta leicht durchgeführt werden können. Die entsprechende App ist inklusive.

(c) Beigestellt

An alle, die viel unterwegs und spielerisch veranlagt sind, richtet sich die Tambour Horizon von Louis Vuitton. Denn mit dem Feature „City Game" reist man auf digitalem Weg mit der Uhr rund um die Welt. Mit jeder ­erreichten Stadt schaltet man ein neues Zifferblatt frei.

(c) Beigestellt

Eine interessante Funktion bringt die Conquest V.H.P. GMT Flash Setting von Longines mit: Denn hier kann die Zeit ohne Krone eingestellt werden. Das funktioniert stattdessen über eine App, die mittels der Leucht­sequenz des Blitzlichts die Informationen zur Uhrzeit durch eine Öffnung im Zifferblatt auf den Zeitmesser überträgt.

(c) Beigestellt

Auch wenn Montblanc-CEO Nicolas Baretzki lieber von „Smart Devices", also „intelligenten Geräten", statt von Smartwatches spricht: Das zweite Modell aus dem Hause Montblanc heißt Summit II und kommt in einem edlen Gehäuse daher, das mit 42 Millimeter kleiner als das ihrer Vorgängerin ist und auch Damen gefallen dürfte.

(c) Beigestellt

TAG Heuer bietet seine Smartwatch  Modular Connected 45 auch als flotte „Aston Martin Red Bull Racing Formel-1-Team Special Edition" an. Das Schlaue an diesem Zeitmesser – neben all den von dieser Typ Uhr zu erwartenden Features: Man kann ihn bei Bedarf in eine echte Uhr umwandeln.

(c) Beigestellt
breadcrumbs-arrow-small
breadcrumbs-arrow-small

Text: Alexander Pfeffer

„Connected" ist auch die ALPINER X, die von Alpina als
Outdooruhr beworben wird. Nutzt sie doch fortschrittliche Messfunktionen über Umweltsensoren: UV, Temperatur,
Höhe, Druck, Nordrichtung kann sie anzeigen . . . und gibt diese Daten ans Smartphone weiter.

(c) Beigestellt

Mit der Exospace B55 Yachting präsentiert Breitling eine Version seiner robusten Smartwatch für Jachtenthusiasten. Die Lünette kann so eingestellt werden, dass wichtige Berechnungen wie Windrichtung, Segelwinkel und optimale Position auf der Startlinie einer Regatta leicht durchgeführt werden können. Die entsprechende App ist inklusive.

(c) Beigestellt

An alle, die viel unterwegs und spielerisch veranlagt sind, richtet sich die Tambour Horizon von Louis Vuitton. Denn mit dem Feature „City Game" reist man auf digitalem Weg mit der Uhr rund um die Welt. Mit jeder ­erreichten Stadt schaltet man ein neues Zifferblatt frei.

(c) Beigestellt

Eine interessante Funktion bringt die Conquest V.H.P. GMT Flash Setting von Longines mit: Denn hier kann die Zeit ohne Krone eingestellt werden. Das funktioniert stattdessen über eine App, die mittels der Leucht­sequenz des Blitzlichts die Informationen zur Uhrzeit durch eine Öffnung im Zifferblatt auf den Zeitmesser überträgt.

(c) Beigestellt

Auch wenn Montblanc-CEO Nicolas Baretzki lieber von „Smart Devices", also „intelligenten Geräten", statt von Smartwatches spricht: Das zweite Modell aus dem Hause Montblanc heißt Summit II und kommt in einem edlen Gehäuse daher, das mit 42 Millimeter kleiner als das ihrer Vorgängerin ist und auch Damen gefallen dürfte.

(c) Beigestellt

TAG Heuer bietet seine Smartwatch  Modular Connected 45 auch als flotte „Aston Martin Red Bull Racing Formel-1-Team Special Edition" an. Das Schlaue an diesem Zeitmesser – neben all den von dieser Typ Uhr zu erwartenden Features: Man kann ihn bei Bedarf in eine echte Uhr umwandeln.

(c) Beigestellt
Kommentar zu Artikel:

Schlaue Zeitmesser: Smartwatches

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.