Uhren zur Rettung der Weltmeere

Die Verschmutzung der Meere schlägt immer höhere Wellen. Deshalb setzen sich auch immer mehr Uhrenmarken für den Schutz der Ozeane ein. Drei aktuelle Beispiele.

Profisurfer Kelly Slater bei einer Strandsäuberungsaktion auf Bali.
Profisurfer Kelly Slater bei einer Strandsäuberungsaktion auf Bali.
Profisurfer Kelly Slater bei einer Strandsäuberungsaktion auf Bali. – Beigestellt

Strände sind seine Büros, sagt Kelly Slater, seines Zeichens erfolgreichster Surfer aller Zeiten. Doch wie es derzeit um seinen Arbeitsplatz bestellt ist, schockiert den elffachen Weltmeister. Auch deshalb unterstützt der US-Amerikaner und Breitling-Testimonial gemeinsam mit der Uhrenmarke die Umweltschutzorganisation Ocean Conservancy, die sich dem Kampf gegen die Plastikverschmutzung verschrieben hat. „Jeder kann zu einer saubereren Umwelt bei­tragen – für uns und für künftige Generationen“, meint Slater. Und Breitling? Die Marke zelebriert ihre neue Partnerschaft mit der gemeinnützigen Organisation mit Sitz in Washington in Form der „Superocean Heritage Ocean Conservancy Limited Edition“. Der 44 Millimeter messende Edelstahl-Chronometer präsentiert sich an einem Nato-Webarmband aus recycelten Nylonabfällen. Dazu gehören zum Beispiel ausgediente Fischernetze. Ein Teil der Einnahmen der auf 1000 Stück limitierten Uhr geht an Ocean Conservancy. Apropos: Der Preis der Taucheruhr beträgt 5800 Euro. Längst ist Kelly Slater mit seinen Bemühungen kein Einzelgänger mehr. Ein weiterer Abenteurer im Dienste der Meere ist Mike Horn.

Das Nato-Armband der Breitling „Superocean Heritage Ocean Conservancy  Limited Edition“ wird aus ausgedienten Fischernetzen hergestellt.
Das Nato-Armband der Breitling „Superocean Heritage Ocean Conservancy  Limited Edition“ wird aus ausgedienten Fischernetzen hergestellt.
Das Nato-Armband der Breitling „Superocean Heritage Ocean Conservancy Limited Edition“ wird aus ausgedienten Fischernetzen hergestellt. – Beigestellt

Zu Ehren des südafrikanischen Entdeckers und Umweltaktivisten hat Panerai die „Submersible Mike Horn Edition“ aufgelegt. Dabei ist die Uhr nicht nur für extreme Abenteuer geschaffen (wasserdicht bis 300 Meter), sondern auch ein Zeitmesser, bei dem die verwendeten Materialien für einen verantwortungsvollen Umgang mit ­Ressourcen stehen. Panerai verwendet für das 47-mm-Gehäuse als erste Luxusuhrenmarke Eco-Titanium, ein Material, das nicht aus natürlichen Rohstoffen, sondern aus recyceltem Titan gewonnen wird. Zu den gefertigten Teilen zählen das Gehäuse, die Kronenschutzbrücke, die Lünette und der Gehäuseboden.

Letzteren ziert übrigens eine Gravur der Unterschrift von Mike Horn sowie eine von allerlei Meeresbewohnern inspirierte Abbildung. Das unlimitierte Modell mit schwarzem Armband aus recyceltem PET kostet 19.900 Euro. Abenteuerlustige aufgepasst: Mit dem Kauf einer der auf 19 Stück limitierten Versionen kommt man in den Genuss eines einzigartigen Erlebnisses: eines mehrtägigen Intensivtrainings mit Mike Horn im arktischen Eis im Frühjahr 2020. Preis dieser „Eintrittskarte“ in die Welt des Abenteuers: 39.900 Euro.

Mit der „Patravi ScubaTec Black Manta Special Edition“ leistet Carl F. Bucherer einen Beitrag zur Erhaltung der schwarzen Mantarochen.
Mit der „Patravi ScubaTec Black Manta Special Edition“ leistet Carl F. Bucherer einen Beitrag zur Erhaltung der schwarzen Mantarochen.
Mit der „Patravi ScubaTec Black Manta Special Edition“ leistet Carl F. Bucherer einen Beitrag zur Erhaltung der schwarzen Mantarochen. – Beigestellt

Zeichen setzen

In den Reigen der Meeresbeschützer reiht sich auch der Luzerner Uhrenhersteller Carl F. Bucherer: Er möchte mit seinem jüngsten Taucheruhr-Sondermodell ein nachhaltiges Zeichen setzen. Vom Luzerner Unternehmen unterstützt wird Manta Trust, eine in Großbritannien ansässige Organisation, die sich seit Jahren um eine bessere Zukunft für die Ozeane und damit auch für die Lebensräume der seltenen Mantarochen kümmert.

Die Bedeutung der Partnerschaft unterstreicht die „Patravi ScubaTec Black Manta Special Edition“, deren Textilband aus recycelten Plastikflaschen gewoben wird. Der COSC-zertifizierte Chronometer zeichnet sich durch ein ultraleichtes Titangehäuse, Heliumventil und Wasserdichtheit bis 500 Meter aus. Auch wenn man nur in der Badewanne taucht, es ist Zeit geworden, immer mehr fürs Meer zu tun.

Die Panerai  „Submersible Mike Horn Edition“ wurde aus recyceltem Titan gefertigt.
Die Panerai  „Submersible Mike Horn Edition“ wurde aus recyceltem Titan gefertigt.
Die Panerai „Submersible Mike Horn Edition“ wurde aus recyceltem Titan gefertigt. – Beigestellt

("Die Presse", Print-Ausgabe, 30.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Uhren zur Rettung der Weltmeere

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.