Die Milz: Eiserne Reserve

Die von der Medizin eher vernachlässigte Milz ist unter anderem ein Reservoir für Sauerstoff. Genutzt wird es von Pferden – und Seenomaden.

„Pferde haben ein natürliches Blutdoping“: In ihrer großen Milz lagern Erythrozyten, die Zusatzenergie in den Körper bringen.
„Pferde haben ein natürliches Blutdoping“: In ihrer großen Milz lagern Erythrozyten, die Zusatzenergie in den Körper bringen.
„Pferde haben ein natürliches Blutdoping“: In ihrer großen Milz lagern Erythrozyten, die Zusatzenergie in den Körper bringen. – REUTERS

Für ein erfolgreiches Rennpferd muss vieles zusammenkommen, im Bau des Körpers und in seinem Inneren: Galoppieren frisst Energie, diese kommt mit dem Sauerstoff, dieser mit der Atemluft. Sie können Pferde im Galopp nur holen, wenn sie selbst in der Luft sind, deshalb sind lange Beine dienlich. Eine große Lunge kann auch nicht schaden, allerdings kann sie die Luft nicht lang halten, sie wird beim Aufsetzen auf den Boden zusammengepresst, von vorn und von hinten, Magen und Darm drücken mit Wucht.

Das ist drin:

  • 5 Minuten
  • 968 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 08.07.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen