Molekularbiologe Superti-Furga: "Wissen kann Angst machen"

Der Molekularbiologe Giulio Superti-Furga will „die Musik der Gene verstehen“. Ein Gespräch über die Chancen der Präzisionsmedizin, die Macht des Mikrobioms und die Angst der Österreicher vor der Gentechnik.

Fasziniert von den Grenzen des Wissens, an die er ständig in seiner Arbeit stößt: Giulio Superti-Furga.
Fasziniert von den Grenzen des Wissens, an die er ständig in seiner Arbeit stößt: Giulio Superti-Furga.
Fasziniert von den Grenzen des Wissens, an die er ständig in seiner Arbeit stößt: Giulio Superti-Furga. – (c) Luiza Puiu

Die Presse: Sie haben bei den Alpbacher Technologiegesprächen gesagt, Fragen rund um die Präzisionsmedizin seien „wunderbar kompliziert“. Was genau war gemeint?

Das ist drin:

  • 9 Minuten
  • 1650 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.09.2018)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen