Ephesos: Das Artemision als Machtzentrum

Ephesos ist eines der sieben Weltwunder der Antike. Obwohl es seit mehr als 100 Jahren erforscht wird, sind noch immer viele Fragen offen.

Laut Legende sollen Amazonen den Tempel der Artemis gegründet haben.
Laut Legende sollen Amazonen den Tempel der Artemis gegründet haben.
Laut Legende sollen Amazonen den Tempel der Artemis gegründet haben. – (c) imago/Steffen Schellhorn (imago stock&people)

Über zwei Millionen Besucher kommen jährlich nach Ephesos. Die meisten besuchen das Artemisheiligtum bzw. die Reste des Tempels, der außerhalb der Stadtmauern lag. Österreichische Archäologen forschen hier seit Jahrzehnten, auch wenn es aufgrund der jährlich neu zu erteilenden Genehmigung durch die türkischen Behörden gelegentlich zu Unterbrechungen gekommen ist. Jetzt startet ein neues Projekt im Rahmen des Zukunftskollegs des Wissenschaftsfonds FWF, das die wirtschafts- und sozialhistorische Bedeutung des Heiligtums während verschiedener Epochen untersucht. „Es soll das zurzeit lückenhafte und statische Bild des Artemisions beleben und erweitern“, sagt Projektkoordinatorin Lilli Zabrana.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.02.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen