Künstliche Intelligenz: „Wenige wissen, wie manipulierbar sie werden“

Die Sozialwissenschaftlerin Sabine Köszegi diskutierte bei den Alpbacher Technologiegesprächen über die Chancen und Risken der neuen Technologie. Neben mehr Transparenz fordert sie vor allem eine Bildungsoffensive.

Der sorglose Umgang mit persönlichen Daten, die über soziale Medien geteilt werden, füttert KI-Systeme, mit denen auch Manipulation betrieben wird.
Der sorglose Umgang mit persönlichen Daten, die über soziale Medien geteilt werden, füttert KI-Systeme, mit denen auch Manipulation betrieben wird.
Der sorglose Umgang mit persönlichen Daten, die über soziale Medien geteilt werden, füttert KI-Systeme, mit denen auch Manipulation betrieben wird. – Gian Cescon/Unsplash

Die Presse:Der Begriff „Intelligenz“ ist schon beim Menschen nicht leicht zu definieren. Wie verhält es sich da mit der künstlichen Intelligenz (KI)?

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen