Zum Inhalt

Im Labor werden Schimmelpilzgifte chemisch auf ähnliche Weise verändert, wie dies Pflanzen natürlicherweise zur Abwehr der Pilze machen. / Bild: (c) Stanislav Kogiku
30.11.2018

Schimmelpilze im Schafspelz

Die Chemikerin Julia Weber konnte mit den Erkenntnissen ihres Dissertationsprojekts neue Referenzsubstanzen zum Auffinden maskierter Schimmelpilzgifte herstellen.
von Wolfgang Dorner
Die Erkenntnisse aus seiner Forschung zum Wiener Vorstadttheater und dessen teilweise progressivem Anspruch hat Cornelius Mitterer in die von ihm kuratierte Schau „Neue Kunst jenseits der Linie?“ im Bezirksmuseum Rudolfsheim- Fünfhaus einfließen lassen. / Bild: (c) Clemens Fabry
16.11.2018

Nicht nur für den inneren Kreis

Der Germanist und Romanist Cornelius Mitterer sieht sich als Forscher in der Pflicht, sein Wissen nach außen zu tragen. In Ausstellungen erzählt er Literatur- und Theatergeschichte.
von Cornelia Grobner
Forscher zu sein, empfindet Michael Schwärzler als Privileg. Einen Ausgleich findet er im Laufsport: „Im Gegensatz zur Forschung, zu der abgelehnte Publikationen nach langer Warterei auch dazugehören, hat man hier sofort Erfolgserlebnisse.“ / Bild: (c) Die Presse (Clemens Fabry)
09.11.2018

Algorithmen für die virtuelle Welt

Michael Schwärzler befasst sich mit der Technik hinter dreidimensionalen Computeranwendungen und löst dabei konkrete Forschungsfragen der Industrie.
von Uschi Sorz
ben seiner Forschung setzte sich Michael Klingler auch künstlerisch – als Hobbyfotograf – mit dem Schutz von Amazonien auseinander. / Bild: (c) Thomas Steinlechner
26.10.2018

Wie man die Abholzung verhindert

Der Tiroler Geograf Michael Klingler erforschte die Wirksamkeit von verschiedenen Waldschutzprogrammen in Amazonien. Er kommt zu sehr gemischten Ergebnissen.
von Uwe Schwinghammer
„In der freien Forschung gleicht kein einziger Arbeitstag dem anderen“, sagt Photonikexperte Bernhard Schrenk vom AIT. / Bild: (c) Akos Burg
19.10.2018

Lichtquelle mit Ohren

Für die Erforschung einer neuen Methode zur optischen Signalübertragung erhielt Bernhard Schrenk einen Starting Grant des Europäischen Forschungsrats (ERC).
von Uschi Sorz
Therese Wohlschlagers entwickelte Analysemethode könnte auch bei der Erforschung von Allergenen und Antikörpern Fortschritte bringen. / Bild: (c) Hannelore Kirchner
12.10.2018

Unterschätzte Zuckerketten

Für einen neuen Ansatz, Biopharmazeutika einfacher als bisher zu analysieren, hat Therese Wohlschlager kürzlich den Life Science Research Award Austria 2018 erhalten.
von Claudia Lagler
In ihrer Forschung befasst sich Alice Vadrot mit Verhandlungen zum Schutz der Hochmeere. In der Freizeit besucht sie gern das Haus des Meeres.  / Bild: (c) Akos Burg
28.09.2018

Alice Vadrot: Streitobjekt Naturschutz

In ihrem ERC-Start-Preis-Projekt untersucht Alice Vadrot die Haltung einzelner Staaten bei den aktuellen Hochseeschutz-Verhandlungen der UNO.
von Uschi Sorz
Simone Gingrich arbeitet an der Schnittstelle von Nachhaltigkeitsforschung und Umweltgeschichte. / Bild: (c) Akos Burg
14.09.2018

Versteckte Emissionen

Mit einem ERC-Starting-Grant erforscht die Sozialökologin Simone Gingrich, welche Waldaufforstungsmethoden tatsächlich zum Klimaschutz beitragen.
von Uschi Sorz
„Lieber zwei Wochen im Labor als eine Stunde in der Bibliothek“, sagte Philipp Haslinger einst als Student. Nun ist er, wo er sein wollte. / Bild: (c) Clemens Fabry
07.09.2018

Kräfte messen

In seinem Start-Preis-Projekt forscht Philipp Haslinger am Atominstitut der TU Wien an neuen Messmethoden für physikalische Kraftfelder.
von Uschi Sorz
Jean Paul engagierte sich in Australien für Jugendliche in einer abgelegenen Aborigine- Gemeinschaft. Jetzt forscht sie von Innsbruck aus, wie man Kinder psychisch Erkrankter unterstützen kann. / Bild: (c) Uwe Schwinghammer
31.08.2018

Ein Dorf für die Kindererziehung

Die Australierin Jean Paul kam nach Innsbruck, um dort ein internationales Projekt zu leiten. Ziel ist, Maßnahmen zu finden, die Kindern psychisch kranker Eltern helfen.
von Uwe Schwinghammer
„Am liebsten gehe ich Annahmen auf den Grund, die in der bisherigen Forschung unhinterfragt geblieben sind“, sagt Max Burian. / Bild: (c) Luiza Puiu
24.08.2018

Max Burian: Kleine Teilchen, große Fragen

Der Materialwissenschaftler Max Burian erforscht am Triester Teilchenbeschleuniger Nanokristalle. Musikerlaufbahn und Mathematik ließ der Burgenländer lieber links liegen.
von Cornelia Grobner
Stephan Michael Weiss berät bis heute die Nasa. 2020 nimmt diese eine auf seinem Algorithmus basierende Drohne mit auf Mars-Mission.  / Bild: (c) karlheinzfessl.com/AGB
17.08.2018

Stephan Michael Weiss: Auf dem Mars gibt's kein GPS

Der Elektrotechniker Stephan Michael Weiss von der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt forscht an kamerabasierten Navigationssystemen für weltraumtaugliche (Flug-)Roboter.
Von Uschi Sorz
Die Folgen des Forschungserfolgs von Daniel Gruss waren zu Jahresbeginn für jeden PC-User spürbar: Die Betriebssysteme verlangten umfassende Updates. / Bild: (c) Helmut Lunghammer
10.08.2018

Daniel Gruss: Der programmierende Idealist

Der Grazer Informatiker Daniel Gruss entdeckte erstmals die Hardware-Sicherheitslücken Meltdown und Spectre. Das hatte massive Folgen für die gesamte Computerindustrie.
Von Wolfgang Dorner
Den Start-Preis empfindet Oliver Hofmann als tollen Vertrauensvorschuss: „Ich bin mir aber bewusst, dass gute Wissenschaft immer Teamwork ist“, sagt er. / Bild: (c) Helmut Lunghammer
03.08.2018

Tüfteln an den Grenzflächen

In seinem vom Wissenschaftsfonds geförderten Start-Preis-Projekt forscht der Physiker Oliver Hofmann von der TU Graz an der Optimierung von Materialeigenschaften.
Von Uschi Sorz
Für ihre Klimaforschung in Nordostgrönland erhielt Gina Moseley heuer den hoch dotierten START-Preis des Wissenschaftsfonds FWF. / Bild: (c) Uwe Schwinghammer
20.07.2018

Verliebt in die irdische Unterwelt

Die gebürtige Engländerin Gina Moseley erforscht an der Universität Innsbruck seit mittlerweile drei Jahren anhand von Höhlenablagerungen die Klimageschichte Grönlands.
Von Uwe Schwinghammer
„Am IST Austria in Klosterneuburg habe ich viele Freiheiten, meine Forschungsrichtung zu entwickeln“, sagt die Evolutionsbiologin Ann Kathrin Huylmans. Derzeit arbeitet sie in einem FWF-Projekt an der Geschlechtsbestimmung von Termiten. / Bild: (c) Clemens Fabry
Junge Forschung

Wer wird was im Termitenstaat?

Weibliche und männliche Lebewesen haben dasselbe Erbgut. Welche Faktoren das Geschlecht bestimmen, erforscht Evolutionsbiologin Ann Kathrin Huylmans an Termiten.
Von Uschi Sorz
Er liebt es, seine Theorien im Experiment zu überprüfen: Physiker und Elektronenmikroskopforscher Robert Winkler. / Bild: (c) Helmut Lunghammer
29.06.2018

Robert Winkler: Der Louvre aus dem 3-D-Drucker

Der Physiker Robert Winkler vom Grazer Forschungsverbund FELMI-ZFE funktioniert das Elektronenmikroskop zum 3-D-Drucker für winzige Nanoobjekte um.
von Uschi Sorz
Klemens Weisleitner ist einer der ersten Forscher, die „schwarzes Eis“, dunkle Partikel im Schnee, in den Alpen untersuchen. / Bild: (c) Uwe Schwinghammer
22.06.2018

Klemens Weisleitner: Das Leben im Eis beleuchten

Der Innsbrucker Biologe Klemens Weisleitner pendelt auf der Suche nach Mikroorganismen zwischen Arktis, Antarktis und Tiroler Gletschern.
von Uwe Schwinghammer
In einem Talente-Camp entdeckte der Klagenfurter Benjamin Hackl als Jugendlicher seine Leidenschaft für Zahlen. / Bild: (c) Fessl/Pöschl
08.06.2018

Brennen für das Schöne der Zahlen

Mit 15 Jahren als Student an der Uni, mit 23 Jahren schon Herr Doktor: Benjamin Hackl legte einen rasanten Karrierestart hin. Wunderkind sei er aber keines, betont er bescheiden.
von Cornelia Grobner