Forschungsfrage

Stirbt die Hauskatze aus, weil es eine Kastrationspflicht gibt?

„Katze zu verschenken“. Diese Anzeigen werden rar, da nur Züchter ihre Katzen nicht kastrieren bzw. sterilisieren lassen müssen.

Zwei Hauskatzen auf einem Dach
Schließen
Zwei Hauskatzen auf einem Dach
Zwei Hauskatzen auf einem Dach – (c) Bilderbox

Einfach ist es heutzutage nicht mehr, eine normale Katze als Haustier zu bekommen. Früher erfuhr man über Anschlagbretter oder Kleinanzeigen, wenn ein Katzenbesitzer den Nachwuchs der Hauskatze verschenkte. Eine Novelle zum Tierschutzgesetz besagt nun, dass sogar Katzen in bäuerlicher Haltung verpflichtend kastriert bzw. sterilisiert werden müssen. Die Kastrationspflicht galt bereits seit 2008 für jede Hauskatze, die sich im Freien aufhält: Ausgenommen sind reine Wohnungskatzen und Katzen, die zur Zucht verwendet werden. Die im April bestätigte Novelle weitet die Kastrationspflicht auf Bauernhofkatzen aus.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 465 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen
Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft