Forschungsfrage

Warum riecht das Meer nach Meer?

Wir riechen, was wir riechen, weil Bakterien Stoffe ab- oder aufbauen. Ob es duftet oder stinkt, hängt von der Dosis und der Wahrnehmung ab.

Strand und Meer
Schließen
Strand und Meer
Strand und Meer – (c) imago/Marc Schüler

Wer kennt es nicht, das wunderbare Gefühl, wenn wir am Strand spazieren gehen und die Meeresluft einsaugen: Es riecht nach Salz und ein wenig nach Fisch – nach Meer eben. Dahinter steckt ein Mechanismus, der der Romantik im ersten Moment den Zauber allerdings ein wenig raubt: Denn die Ausscheidungen winzig kleiner Bakterien sind dafür verantwortlich, dass wir überhaupt etwas riechen.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 444 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.06.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft