Was steckt im Dampf einer Nebelmaschine?

Bodennebel in Theater und Film ist meist eiskaltes CO2, das die Luft zum Gefrieren bringt. Auch Glycerin kann im Nebel enthalten sein.

Nebelmaschinen kommen bei unzähligen Veranstaltungen zum Einsatz.
Nebelmaschinen kommen bei unzähligen Veranstaltungen zum Einsatz.
Nebelmaschinen kommen bei unzähligen Veranstaltungen zum Einsatz. – imago images / imagebroker

Was atmen wir ein, wenn uns der Dampf einer Nebelmaschine umgibt? „Normaler Theaternebel ist einfach Trockeneis: also Kohlendioxid, CO2, das unter hohem Druck steht und ausgelassen wird“, erklärt Peter Weinberger vom Institut für Angewandte Synthesechemie der TU Wien. Durch die Ausdehnung kühlt das Gas stark ab, und das, was man als Nebel sieht, ist lediglich Luftfeuchtigkeit und völlig ungefährlich: Die Wassermoleküle kondensieren durch das eiskalte CO2.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 07.09.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen