Phönix in Asche

Zu Lebzeiten eine Zelebrität, heute ist sein Ruhm verblichen. Sein Werk: brüchig und zerrissen zwischen Könnerschaft und Bemühtheit. Zum 150. Geburtstag von Gerhart Hauptmann: eine erschöpfende Biografie.

En halbes Jahrhundert lang, bis zu seinem Tod 1946, galt Gerhart Hauptmann als der bedeutendste Schriftsteller Deutschlands. Dann wurde sein Ruhm bleich und bleicher. Heute ist dieser Nimbus, bis auf einige nach wie vor theaterwirksame Bühnenstücke, weitgehend verblasst.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 10.11.2012)

Meistgelesen