Pizzeria Anarchia

Vladimir Vertlib blickt satirisch auf Phänomene der Gegenwart und erschafft sich dazu ein paar skurrile Originale: vor allem Lucia Binar und den Studenten Moritz. Anfangs verstehen sich die Alte und der junge Mann nicht, bald aber verbünden sie sich gegen den Hausbesitzer. Witzige Szenen versus soziale Abgründe.

Gute Lyrik ist immer anpassungsfähig, denkt Lucia Binar, die eine Menge Gelesenes in ihrem Kopf hat, darunter viel gute Lyrik. Manchmal stellt sie die Worte ein wenig um oder lässt eine Zeile aus, manchmal verwechselt sie vielleicht sogar die Urheber der Texte, aber mit ihren 83Jahren ist sie schließlich nicht mehr die Jüngste. Möglicherweise bekommt ihr Gedächtnis schon Lücken, jedenfalls sind bereits schrecklich viele ihrer Freunde gestorben. Und die letzte Freundin wird bald auch nicht mehr sein.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 21.02.2015)

Meistgelesen