Heirat nach drei Treffen mit dem Bräutigam

Aufgewachsen in einer jüdischen Sekte: die erschütternde Autobiografie von Deborah Feldman.

An der Hand ihres Vaters läuft Deborah im Morgengrauen durch die staubigen und noch ruhigen Straßen. Sie begleitet ihn bei einem seiner Gelegenheitsjobs, er muss die Öfen in der Bäckerei ihres Viertels nach einem Feiertag wieder anheizen. Entlohnt werden die beiden mit Gebäck, das sie stolz, ja fast wie eine Beute, nach Hause tragen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 16.04.2016)

Meistgelesen