Das Glück des Augenblicks

Vom Ausbrechen aus dem Sozialverhalten in einem Dorf: Eva Lugbauers Frauenroman.

Dass der Verlag Eva Lugbauers "Und am Ende stehlen wir Zitronen" als "druckvollen" Debütroman bewirbt, macht zunächst stutzig, vor allem was das Sprachverständnis betrifft. Doch der Auftakt des Buches ist durchaus stark.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 473 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen