Wie aus Eroberern Befreier wurden

Risiko, Klassiker unter den Brettspielen, wird 50. Zur Halbzeit wäre es beinahe aus dem Verkehr gezogen worden – weil es Kinder und Jugend-liche „sittlich zu gefährden“ vermochte.

Knapp bevor die deutsche Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften (BPjS) sich 1985 auch den neuen Medien Videofilm und Videospiel zuwandte, bekam sie von einem Jugendamt einen aufsehenerregenden Prüfungsauftrag. Die ehrwürdige Zensuranstalt, die sich damals eher mit der neuesten „Bravo“-Nummer oder Büchern wie „Die Geschichte der O“ beschäftigte – Letzteres setze sie 1983 auf den Index –, sollte nachprüfen, ob nicht das Brettspiel Risiko die deutsche Jugend gefährde.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen