Treffer: Eine Suppe für den Löwen

Rückkehr eines jungen Mannes: in seine Heimat, die er ein Vierteljahrhundert davor, als Siebenjähriger, verlassen hatte. Er kam zurück, um seiner erlernten Profession nachzugehen und um das Leben eines großen, mehr als 30 Jahre älteren Berufskollegen zu dokumentieren. Eines Berufskollegen, den er den „Letzten der Löwen“ nannte.

Der junge Mann war noch nie so neugierig gewesen, jemanden kennenzulernen. Zwar hatte er von seinen Eltern viel über das Objekt seines Interesses erfahren, aber das hatte ihn damals nicht sonderlich beeindruckt. Inzwischen war er herangewachsen, hatte sich seine ersten Sporen in seinem Metier verdient und wusste von der Bedeutung jenes älteren Mannes, dem er bald gegenüberstehen sollte: einer außergewöhnlichen Erscheinung – eines Denkmals seiner selbst.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 09.02.2019)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen