Kens Rückkehr

Zum 62. Mal hat sich in den vergangenen Tagen alles, was in der Spielzeugwelt Rang und Namen hat, in Nürnberg versammelt – bei strengem Ausschluss der wichtigsten Zielgruppe: der Kinder. Ein Besuch auf der Spielwarenmesse 2011, Teil eins.

Was fehlt, ist ein Zug. Einer dieser spielzeugbunten Bummelzüge auf Rädern zum Beispiel, die Touristen durch Attraktionen aller Art, von Disneyland bis zur St. Pöltner Altstadt, kutschieren. Denn so ist die Nürnberger Spielwarenmesse, die größte ihrer Art auf der Welt, vor allem eines: groß. Mehr als 21 Fußballfelder würde die Ausstellungsfläche füllen, auf der sich nicht weniger als 2683 Unternehmen breitgemacht haben.

("Die Presse", Print-Ausgabe, 12.02.2011)

Meistgelesen