„See us in heaven!“

Abschiedlich leben. Cortisongetrieben schreibe ich nächtelang E-Mails. Jedenfalls ist das besser als dauernde Übelkeit, Erbrechen und Durchfall. Erfahrungen mit der Chemotherapie.

Da ist es wieder, das Gefühl des Abschieds. Wenn ProfessorGisslinger sagt: „Wir werden Sie wieder aufnehmen, diese Woche noch.“ Und so findest du dich plötzlich, der du am Vortag in der Schule noch sechs Stunden unterrichtet hast, wieder einmal in deinem Zweitwohnsitz AKH, dem Allgemeinen Krankenhaus in Wien, zur Chemotherapie.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.09.2012)

Meistgelesen