Die Schrift des Dr. Indra

4. Juni 1938: Sigmund Freud verlässt Wien. Davor muss er allerdings eine „Erklärung“ unterschreiben, von jenen, die ihn verjagen, korrekt behandelt worden zu sein. Eine Nötigung, die er mit dem Nachsatz quittiert: „Ich kann die Gestapo jedermann auf das Beste empfehlen.“ Tatsache – oder doch nur Anekdote?

Vor 75 Jahren, genau genommen am 4. Juni 1938, musste Sigmund Freud für immer Wien, die Stadt, in der er 79 Jahre gelebt hatte, verlassen. Um dies zu ermöglichen, mussten eine Reihe von Bedingungen der Nazi-Behörden erfüllt werden. Die letzte Bedingung in dieser Reihe bestand in der Unterfertigung einer Erklärung.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 01.06.2013)

Meistgelesen