Leere beim Schreiben: Das weiße Blatt

Ich muss einen Text schreiben. Ich bin viel zu spät dran. Über die Nöte und über die allmähliche Verfertigung der Gedanken beim Schreiben.

Leere beim Schreiben: Das weiße Blatt
Leere beim Schreiben: Das weiße Blatt
Leere beim Schreiben: Das weiße Blatt – (c) Michaela Bruckberger

Ich muss einen Text schreiben. Wie immer bin ich viel zu spät dran, was mir nicht schlimm erscheint, weil ich ja weiß, was ich schreiben will. Ich habe eigentlich alles im Kopf, ich muss es nur hinschreiben. Und dann ist es irgendwie weg. Ich weiß genau, was ich sagen will, aber ich weiß nicht genau, wie ich es sagen will, schon weil nicht alles in einen Satz passt.“

("Die Presse", Print-Ausgabe, 06.12.2014)

Meistgelesen