Nein, kein Lied mehr!

Dass politisch Lied ein garstig Lied sei, ist eine viel zitierte Warnung. Dennoch musste ich es singen. Mit wechselnden Texten und Weisen. Mein Leben – „meine“ Lieder: eine politische Bilanz.

(c) Reuters (Aly Song)

Dass ein politisch Lied ein garstig Lied sei, ist eine viel zitierte Warnung aus Faust I. Dennoch musste ich es einen Teil meines Lebens singen. Mit wechselnden Texten und Weisen. Zum ersten Mal 1934 als Siebenjähriger nach der Ermordung von Bundeskanzler Dollfuß. Mein Vater war als Frontoffizier des Ersten Weltkriegs zum Kommandanten vonStarhembergs Heimwehr in Oftering ernanntworden, einem Bauernnest nahe Linz. Gottvater der örtlichen Heimwehr aber war der ehemalige k.u.k. Major Bella, der im nahen Schloss Freiling residierte und darauf bestand, dass die Heimwehr alle ihre Übungen und Feste in seinem Park abhielt.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 13.06.2009)

Meistgelesen