Schlagwort Identität: Weil Worte mehr als Worte sind

Jede Sprachverwüstung macht es Autoritäten leichter, Gehorsam zu erreichen. Und wo ein Begriff gleichzeitig für beliebig festlegbare Inhalte verwendet wird, entsteht eine günstige Basis für Irrationalität. Was heißt Identität? Hinweise aus gegebenem Anlass.

Dieser Tage wird der Begriff Identität mit einer solchen Fülle unterschiedlicher Inhalte belegt, dass ich mir die Frage des Herrn Schlicht aus Nestroys Posse „Mein Freund“ stelle: „Ja hat denn die Sprach da kein anderes Wort.“ Doch. Die Sprache hat andere Wörter. Und wer unterschiedliche Inhalte meint, sollte unterscheidbare Begriffe verwenden. Alles andere ist – ungewollt oder absichtlich – Vorschubleistung für das Denkchaos, das es den Diktaturen so leicht macht, ihre Ziele zu erreichen.

Das ist drin:

  • 8 Minuten
  • 1417 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 29.04.2017)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen