Wenn der Markt allein bleibt

„Meine besten Vorlesungen waren die, die ich selbst nur halb verstanden habe.“ Erinnerung an Kurt Rothschild.

Eine leise Stimme, die im Lärm der Nachrichtenwelt fast untergeht. Zugegeben, zunächst kann ich sie nicht zuordnen, im Ö1-Radiokolleg, Anfang des Krisenjahres 2009. Dann aber, unverkennbar, weil die Wortwahl einzigartig ist – es ist der 94-jährige Kurt Rothschild, Ökonom und Universitätsprofessor für Volkswirtschaft. Mein alter Professor, bei dem ich 1985 in Linz die letzte Prüfung abgelegt habe. Wir haben uns seit damals nicht mehr gesehen.

Das ist drin:

  • 0 Minuten
  • 0 Wörter

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 24.12.2010)

Meistgelesen