Favoritensiege im ÖFB-Cup: Rapid siegte in Kärnten

Auch Ried, Austria Kärnten, Kapfenberg und vier Erstligisten sind eine Runde weiter. Rapid fertigte den FC Kärnten mit 5:0 ab.

Die Freitag-Spiele der ersten Runde im österreichischen Fußball-Cup haben am Freitag fast durchwegs Favoritensiege gebracht. Meister Rapid gewann auswärts gegen den nunmehrigen Regionalliga-Club FC Kärnten 5:0, Ried setzte sich beim FAC 4:1 durch und Austria Kärnten schaffte durch ein 2:1 in Hard ebenso den Aufstieg wie Kapfenberg dank eines 3:0 in St. Johann.

Auch die Erstligisten St. Pölten (4:2 nach Verlängerung gegen Reichenau/Innsbruck), Red Bull Salzburg Juniors (7:0 in Hallein), Grödig (3:1 in Seekirchen) und FC Lustenau (4:1 in Fehring) kamen eine Runde weiter, dafür scheiterte Gratkorn überraschend klar am "Superklub" Spittal/Drau, der in der Regionalliga Mitte noch auf den ersten Saisonsieg wartet.

Über weite Strecken souverän agierte hingegen Rekordmeister Rapid, der nur zu Beginn Probleme hatte und in der 16. Minute knapp an einem Rückstand vorbeischrammte, als Cap nur die Stange traf. In der 43. Minute jedoch stellte Boskovic per Kopf und unter Mithilfe von Kärnten-Goalie Safin auf 1:0, damit war die Partie praktisch gelaufen.

Nach dem Seitenwechsel ließen die von 500 mitgereisten Fans angefeuerten Hütteldorfer, die mit vielen Stammspielern angetreten waren (nur Patocka, Tokic, Heikkinen und Hoffer saßen zunächst auf der Bank), nichts mehr anbrennen. Kavlak erhöhte in der 55. Minute mit einem sehenswerten Weitschuss auf 2:0, danach trugen sich noch einmal Boskovic (59., 90.) und Jelavic (69.) in die Torschützenliste ein.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

Favoritensiege im ÖFB-Cup: Rapid siegte in Kärnten

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen