Dortmund gewinnt Bundesliga-Hit gegen Bayern 3:2

Borussia Dortmund hat am Samstag den großen Schlager der deutschen Fußball-Bundesliga gegen den FC Bayern für sich entschieden.

Axel Witsel und Marco Reus
Axel Witsel und Marco Reus
Axel Witsel und Marco Reus – GEPA pictures

Der BVB feierte gegen den Titelverteidiger einen 3:2-Heimsieg und liegt damit als Tabellenführer schon sieben Punkte vor den drittplatzierten Münchnern. Gladbach fehlen als Zweitem vier Zähler auf Dortmund.

Die Bayern gingen in einer hochklassigen Partie durch einen Kopfball des Ex-BVB-Goalgetter Robert Lewandowski in Führung (26.), nach dem 1:1 dank eines Elfmeters von Marco Reus (49.) legte der Pole in der 52. Minute seinen zweiten Treffer nach. Dann allerdings gelang der Borussia die Wende - Reus (67.) und der eingewechselte Paco Alcacer (73.) sorgten für den vielumjubelten Erfolg.

In der Anfangsphase hatte noch wenig für einen BVB-Triumph gesprochen. Die Gastgeber fanden zwar durch Reus, der an Bayern-Goalie Manuel Neuer scheiterte (10.), die erste große Chance vor, das Kommando hatten jedoch die Bayern - deren 1:0 durch Lewandowski nach Flanke von Serge Gnabry war verdient.

Zu Beginn der zweiten Hälfte kam Neuer zu zögerlich aus dem Tor und brachte Reus zu Fall, der den dafür verhängten Strafstoß sicher verwandelte. Wenig später stellte Lewandowski nach Vorarbeit von Gnabry und Joshua Kimmich den alten Abstand wieder her, doch dann folgte die stärkste Phase der Dortmunder.

In der 59. Minute rettete Kimmich auf der Linie bei einem Reus-Schuss, drei Minuten später ließ Alcacer den nächsten Sitzer aus, als er allein vor dem leeren Tor zu einem Haken ansetzte und sich den Ball von Jerome Boateng abluchsen ließ. Aus einer weit schwierigeren Situation stellte Reus auf 2:2: Eine Hereingabe von Lukasz Piszczek versenkte der DFB-Internationale per Direktabnahme im langen Eck (67.).

Wenig später rehabilitierte sich auch Alcacer für seine vernebelte Chance. Nach einem Konter lief der Spanier allein auf Neuer zu und überwand den Goalie gekonnt mit einem Lupfer. Die Bayern, bei denen David Alaba durchspielte, kämpften danach verzweifelt, aber vergeblich um den Ausgleich.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Dortmund gewinnt Bundesliga-Hit gegen Bayern 3:2

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.