Liverpool scheitert im FA Cup

Der Tabellenführer der Premier League unterlag Wolverhampton 1:2. Ein Niederländer markierte einen neuen Rekord im Bewerb.

Trainer Jürgen Klopp umarmt Xerdan Shaqiri
Trainer Jürgen Klopp umarmt Xerdan Shaqiri
Trainer Jürgen Klopp umarmt Xerdan Shaqiri – APA/AFP/PAUL ELLIS

Liverpool ist im englischen Fußball-FA-Cup schon in der dritten Runde ausgeschieden. Die nicht in Bestbesetzung angetretenen "Reds" zogen am Montag beim Premier-League-Rivalen Wolverhampton Wanderers mit 1:2 den Kürzeren. Für den von Jürgen Klopp gecoachten Tabellenführer war ein Treffer des Belgiers Divock Origi (51.) zu wenig. Für Wolverhampton trafen Raul Jimenez (38.) und Ruben Neves (55.).

In den Reihen von Liverpool feierte der 16-jährige Niederländer Ki-Jana Hoever seine Premiere. Der Abwehrspieler ist damit der jüngste Debütant in der Geschichte des FA-Cups.

(APA/sda/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Liverpool scheitert im FA Cup

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.