Fußball: "Jimmy" Hoffer wechselt zu Kaiserslautern

Erwin "Jimmy" Hoffer hat von Napolis Ersatzbank genug und soll nun auf Leihbasis bis Juli 2011 für Kaiserslautern Tore schießen. Berater Rupert Marko bestätigt im Gespräch mit diepresse.com den Transfer.

Erwin Hoffer meldet sich auf der Fußball-Bühne zurück.
Erwin Hoffer meldet sich auf der Fußball-Bühne zurück.
APA/ROBERT JAEGER (Robert Jaeger)

Erwin Hoffer, der vergangene Saison in Neapel vorwiegend nur auf der Bank saß, wechselt in die deutsche Bundesliga zu Aufsteiger 1. FC Kaiserslautern. Er erhält einen Leihvertrag bis Juni 2011.

Über den Transfer wurde in den vergangene Tagen viel spekuliert. SSC Napoli will Hoffer nicht verkaufen, daher stand für die Italiener nur die Leihvariante zur Debatte. "Ja, es stimmt, Jimmy wechselt zu Kaiserslautern. Es ist eine tolle Sache. Er wird mehr Spielzeit erhalten", bestätigt Hoffers Manager Rupert Marko der "Presse" den Transfer. "Die wollten ihn unbedingt - also kommt er auch. Es ist eine große Chance."

Der 23-jährige hatte sich in Neapel nie richtig eingelebt, sporadische Einsätze und sprachliche Barrieren bereiteten ihm letztlich doch gröberer Probleme als anfangs von seinen Beratern erwartet wurde.

Ein weiterer Stürmer zeigt auf

Fußball-Teamkapitän Marc Janko hat auch im zweiten Testspiel für seinen neuen Club Twente Enschede getroffen. Der Stürmer erzielte am Mittwoch beim 5:1-Sieg des niederländischen Meisters gegen den SC Enschede den Treffer zum 2:0 (68.).

Janko war in der 59. Minute eingewechselt worden, nachdem Trainer Michel Preud'homme zunächst eine junge Elf aufgestellt hatte. Janko hatte im ersten Testspiel am Samstag, einem 17:0 gegen eine Regionalauswahl, vier Tore erzielt.

 

(AG/RED)

Kommentar zu Artikel:

Fußball: "Jimmy" Hoffer wechselt zu Kaiserslautern

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen