Salzburgs Ulmer spielte in Leipzig-Trikot

Andreas Ulmer trug im CL-Qualifikationsspiel gegen Liepaja nach der Pause ein Trikot mit dem Logo vom Schwesternklub.

Andreas Ulmer gegen Liepaja
Andreas Ulmer gegen Liepaja
Andreas Ulmer gegen Liepaja – GEPA pictures

Ein kurioser Fauxpas unterlief Salzburg im Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde der Champions League gegen FK Liepaja. Linksverteidiger Andreas Ulmer lief im Spiel gegen den lettischen Meister in der zweiten Halbzeit in einem Trikot mit dem Logo des Schwesternklubs RB Leipzig auf.

Logo von RB Leipzig
Logo von RB Leipzig
Logo von RB Leipzig – (c) GEPA pictures (GEPA pictures/ Felix Roittner)

Beide Red-Bull-Klubs haben mit Nike denselben Ausrüster. Die Dressen sind gleich, und auch das Logo, das Salzburg international verwendet, ähnelt jenem des deutschen Aufsteigers frappant - zumal die Uefa im Gegensatz zur heimischen Bundesliga wie die deutsche Liga Sponsorennamen darin verbietet. Zahl und Spielername auf der Rückseite stimmte jedenfalls.

Ob Salzburg mit einer Strafe rechnen muss, bleibt abzuwarten. Ein derartiger Fall ist im Ausrüstungsreglement der Uefa nicht beschrieben.

(red/APA)

Kommentar zu Artikel:

Salzburgs Ulmer spielte in Leipzig-Trikot

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen