Favoriten geben sich im DFB-Cup keine Blöße

Bayern München, Dortmund, Köln und Gladbach feierten gegen unterklassige Auftaktgegner souveräne Siege.

Robert Lewandowski jubelt
Schließen
Robert Lewandowski jubelt
Robert Lewandowski jubelt – APA/AFP/ROBERT MICHAEL

Keine Blöße haben sich die deutschen Bundesligisten am Samstag in der ersten Runde des DFB-Cups gegeben. Bayern München siegte beim Chemnitzer FC 5:0. Für die Münchener, bei denen David Alaba in der 64. Minute eingewechselt wurde, erzielte Robert Lewandowski zwei Tore, Arjen Robben gab ab der 63. Minute nach überstandener Wadenverletzung sein Comeback.

Auch Titelverteidiger Borussia Dortmund löste seine Aufgabe ohne den bis Montag suspendierten Ousmane Dembele bei Sechstligist Rielasingen-Arlen souverän (4:0). Peter Stögers 1. FC Köln siegte in Bremerhaven 5:0. Stipe Vucur und Philipp Mwene blieb beim 4:0 von Kaiserslautern in Eichede nur die Zuseherrolle, ebenso wie Nikola Dovedan beim 4:0 seines Teams Heidenheim in Unterhaching. Vorsaisonfinalist Eintracht Frankfurt zog trotz fast 70-minütiger Unterzahl beim 3:0 gegen den Viertligisten TuS Erndtebrück ebenfalls problemlos in die zweite Runde ein.

(APA/dpa)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Favoriten geben sich im DFB-Cup keine Blöße

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.