Österreich fällt aus den Top 50 der Weltrangliste

Das ÖFB-Nationalteam rutschte im Fifa-Ranking nach den schwachen WM-Qualifikationsspielen auf die schlechteste Platzierung seit 2013 zurück.

Marko Arnautovic
Schließen
Marko Arnautovic
Marko Arnautovic – GEPA pictures

Österreichs Fußball-Nationalteam ist in der aktuellen Weltrangliste des Weltverbandes (Fifa) erstmals seit Oktober 2013 (53.) aus den Top 50 gefallen und belegt nach nur einem Punkt aus den Spielen gegen Wales und Georgien zu Monatsbeginn Rang 57. Schlechter platziert war das ÖFB-Team zuletzt im Juni 2013 als 76. gewesen.

An der Spitze liegt Weltmeister Deutschland, das mit Brasilien erneut die Plätze getauscht hat. Dritter ist Europameister Portugal. Serbien, am 6. Oktober Österreichs nächster Gegner in der WM-Qualifikation, hat sich um zehn Plätze auf die 32. Stelle vorgeschoben. Wales hat sich nicht zuletzt dank des Heimsieges gegen die Koller-Truppe um fünf Positionen verbessert und ist 13.

Die aktuelle Fifa-Weltrangliste (Stand 14. September 2017):

1. ( 2.) Deutschland 1.606 Punkte

2. ( 1.) Brasilien 1.590

3. ( 6.) Portugal 1.386

4. ( 3.) Argentinien 1.325

5. ( 9.) Belgien 1.265

6. ( 5.) Polen 1.250

7. ( 4.) Schweiz 1.210

8. (10.) Frankreich 1.208

9. ( 7.) Chile 1.195

10. ( 8.) Kolumbien 1.191

weiter:

13. (18.) Wales 1.089 *

32. (42.) Serbien 789 *

34. (29.) Irland 769 *

57. (37.) ÖSTERREICH 632

103. (112.) Georgien 328 *

156. (159.) Moldau 148 *

* = Österreichs Gruppengegner in der WM-Qualifikation für 2018

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgelesen
    Meistgekauft
      Kommentar zu Artikel:

      Österreich fällt aus den Top 50 der Weltrangliste

      Schließen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.