Thierry Henry ist neuer Trainer von AS Monaco

Der frühere französische Fußball-Star Thierry Henry ist am Samstag als neuer Trainer von AS Monaco verpflichtet worden.

APA/AFP/VALERY HACHE

Der einstige Welt- und Europameister, der bis Freitag Assistenztrainer des WM-Dritten Belgien gewesen war, erhielt einen Vertrag bis Sommer 2021, wie der Club aus der französischen Ligue 1 mitteilte.

Henry hatte seine Profikarriere einst Mitte der 1990er-Jahre bei Monaco gestartet. "Ich bin sehr glücklich, zurück zu AS Monaco zu kommen und extrem bestrebt, die kommenden Herausforderungen anzunehmen", wurde Henry in der Club-Mitteilung zitiert. "Ich kann es nicht erwarten, die Spieler zu treffen, um mit ihnen die Zusammenarbeit aufzunehmen."

Der 41-Jährige folgt beim derzeit in der Liga nur auf Platz 18 liegenden Ligue-1-Vizemeister auf Leonardo Jardim, der am Dienstag gefeuert wurde. Aufgrund der aktuellen Negativserie - in zwölf Pflichtspielen gab es in dieser Saison nur einen Sieg - musste der Portugiese, der mit Monaco 2017 die Ligue 1 gewonnen hatte und zahlreiche Spieler (Kylian Mbappe, Benjamin Mendy, Bernardo Silva, Thomas Lemar oder Fabinho) zu internationalen Stars geformt hatte, seinen Platz räumen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Thierry Henry ist neuer Trainer von AS Monaco

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.