125 Jahre Vienna: Tränen und Triumphe auf der Hohen Warte

Vor 125 Jahren wird Österreichs ältester Fußballklub gegründet. Zwei Dinge braucht man als Vienna-Anhänger: Leidenschaft und Leidensfähigkeit. Ein sehr persönlicher Rückblick auf das erste Match und eine kurze Kickerkarriere.

Hans Buzek wieder auf dem Rasen, wo er als Vienna-Goalgetter bejubelt wurde.
Hans Buzek wieder auf dem Rasen, wo er als Vienna-Goalgetter bejubelt wurde.
Hans Buzek wieder auf dem Rasen, wo er als Vienna-Goalgetter bejubelt wurde. – (c) Michael Horowitz

„Hoch die Vienna!“ steht auf der ersten Seite meiner Schulhefte. Selbstverständlich sind sie nur blau oder gelb eingepackt. Mein Fahrrad ist blau-gelb, und wenn sich mein Vater nicht geweigert hätte, wäre mein Kinder-Kabinett im Gemeindebau blau-gelb eingerichtet gewesen. Wie die Wohnung von Poldl Hofmann. Die Wände und Möbel sind blau-gelb gestrichen, das Bettzeug ist blau-gelb, Herr Hofmann hat einen blauen, und Frau Hofmann hat einen gelben Zahnputzbecher. Leopold Hofmann, der Vienna-Kicker, der als Centre-Half des Wunderteams zu Beginn der 1930er-Jahre Kantersiege feiert. Und mit seiner geliebten Vienna in Blau-Gelb zwei Mal Meister und drei Mal Cupsieger wird.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

("Die Presse", Print-Ausgabe, 04.08.2019)

Meistgekauft
    Meistgelesen