Messi-Doppelgänger am Roten Platz verhaftet

Fussball-WMDer Iraner Reza Parastesh sieht dem argentinischen Superstar zum Verwechseln ähnlich und sorgte mit seinem Auftritt für chaotische Szenen.

Reza Parastesh
Reza Parastesh
Reza Parastesh – imago/Mehrnews Agency

Viele Fußballfans trauten ihren Augen kaum, als in Moskau am Roten Platz vermeintlich Lionel Messi vor ihnen auftauchte. Dabei handelte es sich freilich nicht um den argentinischen Superstar, sondern den Iraner Reza Parastesh. Sofort bildete sich eine riesige Menschentraube um den falschen Messi, es wurde chaotisch.

Die russische Polizei warf dem 25-Jährigen Erregung öffentlichen Ärgernisses vor und führte ihn ab. Dabei sollen auch einige Sicherheitskräfte Selfies mit dem Messi-Double gemacht haben.

Es ist nicht das erste Mal, dass Parastesh als Messi-Double für Aufsehen sorgte. Auch in seiner iranischen Heimat hat er schon öffentliche Auftritte abgeliefert, er gibt sogar Interviews und hat einen Modelvertrag. Wenn er im Barcelona- bzw. Argentinien-Trikot auf die Straße tritt, ist ihm Aufmerksamkeit jedenfalls gewiss.

(red)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Messi-Doppelgänger am Roten Platz verhaftet

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.