Neymar ist bei WM schon 14 Minuten auf dem Boden gelegen

Fussball-WM Brasiliens Superstar prägt diese Endrunde nicht nur mit Toren und Dribblings, sondern auch mit seinen unrühmlichen Schauspieleinlagen.

Neymar
Neymar
Neymar – (c) REUTERS (David Gray)

Neymar ist einer der Superstars dieser WM und der belebende Faktor in Brasiliens Offensivspiel, die Augen der Fans sind daher auf ihn gerichtet. Neben Toren und Dribblings bekamen ihn die Zuschauer aber sehr oft am Boden liegend zu sehen: Schmerzverzerrtes Gesicht, gekrümmte Haltung, zuckende bis rollende Bewegung. Denn Neymar ist nicht nur ein genialer Fußballer, sondern auch ein großer Schauspieler.

14 Minuten lang ist Neymar bei dieser WM bereits auf dem Boden gelegen, hat der Schweizer Fernsehsender RTS errechnet. Den "Rekord" stellte der 26-Jährige im Achtelfinale gegen Mexiko aus, als er nach einem Tritt auf den Knöchel sich fünfeinhalb Minuten lang wand und dem Anschein nach gleich mehrere Tode starb.

>>> Kommentar: Neymar, der sterbende Schwan

Neymars Schauspieleinlagen bei dieser WM sorgen für anhaltende Diskussionen. Unbestritten ist, dass der PSG-Star sehr gern von Gegnern bearbeitet wird: 23 Mal und damit so oft wie kein anderer Spieler wurde der Brasilianer bislang im Turnierverlauf gefoult.

Am Freitag ist Neymar im Viertelfinale gegen Belgien wieder zu sehen. Hoffentlich spielend und weniger am Boden liegend.

Die Leiden des Neymar Jr.: Die Leiden des Neymar Jr.

(swi)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Neymar ist bei WM schon 14 Minuten auf dem Boden gelegen

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.