Warum spielt Kroatien so erfolgreichen Fußball bei der WM?

Wie schafft es ein Land mit nur 4,19 Millionen Einwohnern, in allen Ballsportarten als Sieganwärter zu gelten? Spurensuche in einer Sportkultur, die Bewegung als Zukunftschance entdeckt hat – und den Nachwuchs pflegt.

FBL-WC-2018-MATCH62-CRO-ENG
FBL-WC-2018-MATCH62-CRO-ENG
APA/AFP/MLADEN ANTONOV

Kroatien steht erstmals in seiner Geschichte im Finale der Fußball-WM. Es mag für viele wie ein Wunder klingen, immerhin war es seit 1993 und der Einführung der Fifa-Weltrangliste nur um Position 20 (aktuell) zu finden. Auch zählt die Nation nur 4,19 Millionen Einwohner und hat allein aus statistischen Gründen bereits Nachteile im Vergleich mit Deutschland (82,67 Mio.) oder anderen Sportmächten. Doch die „Feurigen“ haben ob der hohen Legionärsdichte – nur Ersatzkeeper Livaković kommt aus der Prva-HNL-Liga – und deren Stars, die bei Real Madrid, Barcelona, Juventus, Monaco etc. tragende Rollen spielen, einen gewaltigen Antrieb.

Das ist drin:

  • 3 Minuten
  • 421 Wörter
  • 1 Bild

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen