8 Stunden Ballwechsel: Tischtennis-Rekord in Windeln

Zwei japanische Ex-Profis sorgten für den längsten Ballwechsel aller Zeiten. Bei ihrem Rekordversuch bedachten die beiden auch den möglichen Harndrang und spielten daher in Windeln.

Koji Matsushita in einem normalen Match 2004
Koji Matsushita in einem normalen Match 2004
(c) REUTERS (© Reuters Photographer / Reuters)

Auf ungewöhnliche Weise begegneten die ehemaligen Weltklassespieler Koji Matsushita und Hiroshi Kamura dem Pensionsschock: Sie stellten einen neuen Rekord für den längsten Ballwechsel der Tischtennis-Geschichte auf. Die beiden Japaner spielten sich den Ball 8 Stunden, 34 Minuten und 29 Sekunden ohne Fehler zu. 

Nach Angaben des Tischtennis-Weltverbandes ITTF wurde der alte Rekord damit um knapp 20 Minuten verbessert. Die beiden Japaner, die früher in der deutschen Bundesliga spielten, bedachten bei ihrem Rekordversuch auch möglichen Harndrang: Zur Sicherheit spielten die beiden in Windeln.

Matsushita, 2000 mit Borussia Düsseldorf Champions League-Sieger, beendete das "Match" mit einem Vorhand-Schmetterball.

(Red.)

Kommentar zu Artikel:

8 Stunden Ballwechsel: Tischtennis-Rekord in Windeln

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen