Hallen-Hockey: Österreich nach Sieg über Deutschland im Finale

Das österreichische Herren-Hockeyteam steht im Finale der Hallen-EM in Antwerpen. Turnier-Favorit Deutschland wurde in einem spannenden Halbfinale besiegt.

Archivbild aus 2012: Benjamin Stanzl im Einsatz gegen Deutschland.
Archivbild aus 2012: Benjamin Stanzl im Einsatz gegen Deutschland.
Archivbild aus 2012: Benjamin Stanzl im Einsatz gegen Deutschland. – (c) Imago

Nach zuletzt zweimal Silber (2014, 2016) nimmt Österreichs Hockey-Nationalteam am Sonntag in Antwerpen einen erneuten Anlauf auf EM-Gold. Bei den jüngsten beiden EM-Turnieren war in Wien bzw. Prag jeweils knapp gegen Deutschland Endstation. Die Deutschen waren auch diesmal Favoriten, stolperten aber am Samstag über Österreich.

Die Mannschaft von Trainer Hans Szmidt behielt am Samstagabend in einem Halbfinal-Krimi gegen Titelverteidiger Deutschland mit 4:3 im Penaltyschießen die Oberhand. Nach regulärer Spielzeit war es 2:2 gestanden. Damit ist Österreich zum dritten Mal in Folge im EM-Endspiel vertreten. Für die Entscheidung im Prestigeduell mit den Deutschen sorgte Fabian Unterkircher. Finalgegner ist Belgien, das sich gegen Polen deutlich 7:3 durchsetzte.

Das Auftaktspiel in Gruppe B hatte die rot-weiß-rote Truppe rund um Michael Körper und Benjamin Stanzl am Freitag gegen die Schweiz 5:0 gewonnen, daraufhin folgten ein 2:2 gegen Russland und ein 3:3 gegen Belgien.

In Pool A waren neben Deutschland auch Polen, Tschechien und Dänemark zu finden. Die Top zwei der beiden Gruppen bestritten am Samstagabend in Überkreuz-Spielen die Semifinalpartien, um die Medaillen geht es am Sonntagnachmittag.

2010 holte Österreich EM-Gold

Ihr bisher einziges EM-Gold haben die Österreicher 2010 in den Niederlanden mit einem Finalsieg gegen Russland erreicht.

Seit September haben die Österreicher mit Hans Szmidt einen eigenen Hallen-Coach, er löste in dieser Funktion Tomasz Laskowski ab. Eine Medaille in Belgien wie auch vom 7. bis 11. Februar auf WM-Niveau in Berlin hat Szmidt schon bei seiner Bestellung als Ziel ausgegeben. Den 12-köpfigen Kader, nominiert nach dem am vergangenen Sonntag in Wien beim Rohrmax-Cup gegen die Schweiz gelandeten 8:1-Finalsieg, führen die erwähnten Routiniers Stanzl und Körper an.

Für die ÖHV-Damen geht es nächste Woche in Brüssel in einer Gruppe mit England, Litauen und Schweden um den Aufstieg in den A-Pool.

(APA/Red.)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Hallen-Hockey: Österreich nach Sieg über Deutschland im Finale

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.