Radsport: Pöstlberger steigt für WM vorzeitig aus Vuelta aus

Lukas Pöstlberger trat am Freitag nicht mehr an, um sich besser auf das Mannschaftszeitfahren in Innsbruck vorzubereiten.

Lukas Pöstlberger
Lukas Pöstlberger
Lukas Pöstlberger – APA/EXPA/REINHARD EISENBAUER

Staatsmeister Lukas Pöstlberger ist am Freitag nicht zur 19. und drittletzten Etappe der Vuelta a Espana angetreten. Wie sein Rennstall Bora bekanntgab, erfolgte der Ausstieg aus der Spanien-Radrundfahrt, weil sich der Oberösterreicher auf das Mannschaftszeitfahren zum Auftakt der WM in Tirol am 23. September vorbereiten will. Pöstlberger tritt bei der WM auch im Straßenrennen am 30. September an.

Damit ist in Spanien aus rot-weiß-roter Sicht nur noch Matthias Brändle vertreten, der Vorarlberger liegt auf dem 160. und letzten Platz der Gesamtwertung. Hermann Pernsteiner war am Donnerstag wegen Sturzverletzungen ausgeschieden, Georg Preidler in der Vorwoche wegen Weisheitszahnproblemen.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Radsport: Pöstlberger steigt für WM vorzeitig aus Vuelta aus

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.