Ein Klub aus Österreich ist Tabellenführer in Deutschland

Volleyball. Die Alpenvolleys aus Tirol spielen seit 2017 in der deutschen Bundesliga, jetzt ist der Klub von Hannes Kronthaler erstmals Ligaspitzenreiter. Eine Momentaufnahme, die jede sportliche Wertigkeit und auch Begriffe wie Landflucht umgehend relativiert.

Die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching im Spiel gegen Friedrichshafen
Die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching im Spiel gegen Friedrichshafen
Die Hypo Tirol AlpenVolleys Haching im Spiel gegen Friedrichshafen – Jakob Gruber / EXPA / picturedesk

Innsbruck. Hannes Kronthaler ist aufgeregt. Für „vollkommen deppert“ hatte man den Tiroler Unternehmer und Klubchef der Innsbrucker Volleyballer gehalten, als er 2017 mit seiner Idee, künftig in der deutschen Liga mitzuspielen, vorstellig geworden war. Eine auf drei Jahre festgelegte Spielgemeinschaft mit Unterhaching war ihm lieber als der Verbleib in der österreichischen Meisterschaft. Der Gründe gab es sonder Zahl, das Glück im Ausland zu suchen; Kronthaler ratterte sie runter wie aus der Pistole geschossen: „Geld, Konkurrenz, Interesse, Wertigkeit, keine Fadesse, neue Perspektiven – endlich wieder ein Spiel verlieren“.

Sie sind bereits Abonnent?

Klicken Sie hier, um sich einzuloggen

Meistgekauft
    Meistgelesen