Weißhaidinger Zweiter der Diamond League

Der Oberösterreicher Lukas Weißhaidinger, 27, überzeugte bei der Leichtathletik-Eliteserie „Diamond League“. Er wurde Gesamtzweiter in der Diskuswertung - das lässt für die WM in Katar träumen.

GEPA pictures

Lukas Weißhaidinger hat am Freitag beim Finale der Diamond League in Brüssel auch den Beweis seiner guten Vorbereitung in Richtung Leichtathletik-WM geliefert. Der EM-Dritte musste im Diskuswurf mit seiner Bestweite von 66,03 m nur dem schwedischen Topfavoriten Daniel Stahl (68,68) den Vortritt lassen. Damit beendete er die Serie als Zweiter und erhielt einen Scheck über 20.000 Dollar.

Weißhaidinger hatte bei den Meetings zuvor einen zweiten Platz und zwei dritten Ränge als beste Resultate erreicht. Auf den weiteren Plätzen landeten beim Finale in Belgien der Jamaikaner Fedrick Dacres (65,27) und Weltmeister Andrius Gudzius (65,19) aus Litauen.

Ergebnis Finale Diamond League in Brüssel - Diskus, Männer:

1. Daniel Stahl (SWE) 68,68 m - 2. Lukas Weißhaidinger (AUT) 66,03 - 3. Fedrick Dacres (JAM) 65,27 - 4. Andrius Gudzius (LIT) 65,19 - 5. Piotr Malachowski (POL) 64,78 - 6. Ehsan Hadadi (IRN) 64,75

Saison-Endstand: 1. Stahl - 2. Weißhaidinger - 3. Dacres

 

Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Weißhaidinger Zweiter der Diamond League

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.