Gerlinde Kaltenbrunner erreicht Gipfel des K2

Die oberösterreichische Alpinistin Gerlinde Kaltenbrunner erreichte um 18.18 Uhr Ortszeit den Gipfel des zweithöchsten Berges der Welt, dem 8611 Meter hohen K2. Sie hat somit alle 14 Achttausender bestiegen.

ARCHIVBILD: GERLINDE KALTENBRUNNER
ARCHIVBILD: GERLINDE KALTENBRUNNER
(c) D. G�TTLER (D. G�ttler)

Gerlinde Kaltenbrunner schrieb am Dienstag Alpinismusgeschichte. Die 40-jährige Oberösterreicherin erreichte um 18.18 Uhr Ortzeit (14.18 Uhr MEZ) den Gipfel des zweithöchsten Berges der Welt. Sie hat damit alle 14 Achttausender bestiegen. Als erste Frau schaffte sie dies im Alpinstil, also ohne künstlichen Sauerstoff und ohne Fixseile.

Kaltenbrunner ist die dritte Frau und der 25. Mensch auf allen Achttausendergipfeln. Seit Juni ist sie im Karakorum-Gebirge. Mehrmals musste sie den Aufsteig wegen Schlechtwetters verschieben. Am Dienstagmorgen nahm sie die letzte Gelegenheit wahr, den Gipfel doch noch zu erreichen. Der Lebensmittelvorrat neigte sich dem Ende zu, ein nochmaliger Anlauf wäre deshalb nicht mehr möglich gewesen.

Dreimal ist Kaltenbrunner in den vergangenen Jahren am K2 gescheitert. Voriges Jahr auf dramatische Weise, ihr schwedischer Begleiter Frederic Ericsson starb beim Aufstieg.

Kommentar zu Artikel:

Gerlinde Kaltenbrunner erreicht Gipfel des K2

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen