Motorrad: Marquez holt nach Tausendstel-Krimi Spielberg-Pole

Marc Marquez startet wie im Vorjahr aus der Pole Position in den Motorrad-GP von Österreich.

MotoGP - Austrian Grand Prix
MotoGP - Austrian Grand Prix
REUTERS

Der spanische Weltmeister und WM-Führende setzte sich am Samstag mit seiner Honda in Spielberg nach einem wahren Krimi um 2 Tausendstel gegen Vorjahressieger Andrea Dovizioso durch. Auch Platz drei ging durch Jorge Lorenzo an Ducati.

Für die Negativ-Sensation sorgte Valentino Rossi. Der italienische Motorrad-Superstar geht mit seiner Yamaha nur von Startplatz 14 und der 5. Reihe aus ins Rennen. Es ist für den neunfachen Weltmeister die schlechteste MotoGP-Startplatzierung seit Australien 2016 (15.). KTM-Pilot Bradley Smith startet als 13.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Motorrad: Marquez holt nach Tausendstel-Krimi Spielberg-Pole

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.