Rallye Dakar: Walkner nach erster Etappe Siebenter

Titelverteidiger Matthias Walkner hatte nach 84 Sonderprüfungs-Kilometer 3:12 Minuten Rückstand auf Tagessieger Joan Barreda Bort.

Matthias Walkner
Matthias Walkner
Matthias Walkner – GEPA pictures

Motorrad-Titelverteidiger Matthias Walkner hat am Montag die 1. Etappe der Rallye Dakar auf dem siebenten Rang beendet. Der 32-jährige Salzburger, der im Vorfeld an einer Verkühlung gelitten hatte, landete auf seiner KTM nach 84 Sonderprüfungs-Kilometern mit 3:12 Minuten Rückstand auf Tagessieger Joan Barreda Bort (ESP/Honda) im Ziel in Pisco. Insgesamt wurden von Lima nach Pisco 331 km bewältigt.

Auf Platz zwei landete der Chilene Pablo Quintanilla (Husqvarna) mit 1:34 Minuten Verspätung, Dritter wurde der US-Amerikaner Ricky Brabec (Honda/+2:52 Min.). Am Dienstag geht es über insgesamt 553 km, davon 342 in Sonderprüfungen, nach San Juan de Marcona.

(APA)

Die Presse - Testabo

Testen Sie jetzt „Die Presse“ und „Die Presse am Sonntag“ sowie das „Presse“-ePaper und sämtliche digitale premium‑Inhalte 3 Wochen kostenlos und unverbindlich.

Jetzt 3 Wochen testen
Meistgekauft
    Meistgelesen
      Kommentar zu Artikel:

      Rallye Dakar: Walkner nach erster Etappe Siebenter

      Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
      Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.