US-Basketballer verirren sich in Bordell

Mehrere Spieler besuchten laut einem Medienbericht das Etablissement, weil sie dachten es wäre ein Spa.

DeAndre Jordan
DeAndre Jordan
DeAndre Jordan – USA Today Sports

Mehrere US-Basketball-Stars sind einem Medienbericht zufolge vor dem Start des olympischen Turniers in Rio de Janeiro in einem Bordell gelandet. DeAndre Jordan, DeMarcus Cousins sowie Jakob Pöltls Klubkollege DeMar DeRozan und womöglich noch drei weitere Spieler seien am Mittwochabend im Termas Monte Carlo gewesen, schrieb "tmz.com".

Das Internetportal zitierte eine teamnahe Quelle, wonach die Spieler "realisierten, dass dies nicht der richtige Platz für sie war" und das Lokal direkt wieder verlassen hätten. Die NBA-Stars hätten gedacht, dass sie ein Spa besuchen würden.

Mehrere Quellen hätten "TMZ" mitgeteilt, dass die Spieler lediglich Getränke bestellt hätten. Das Portal veröffentlichte Fotos, auf denen dem Anschein nach Jordan und Cousins zu sehen sind. Die hochfavorisierten Amerikaner starten in der Nacht auf Sonntag (0.00 Uhr/MESZ) gegen China in das Turnier.

(APA)

Kommentar zu Artikel:

US-Basketballer verirren sich in Bordell

Sie sind zur Zeit nicht angemeldet.
Um auf DiePresse.com kommentieren zu können, müssen Sie sich anmelden ›.

Meistgelesen